Die hilfreichsten Bücher zu Hochsensibilität, für hochsensible Menschen und Angehörige

Leider wird Hochsensibilität in unserer Gesellschaft häufig als Schwäche angesehen. Da diese Menschen sehr feinfühlig und intensiv auf gewisse Situationen und Emotionen reagieren, werden sie gerne als schwach abgestempelt. Vielmehr sollte man die Hochsensibilität jedoch als besondere Begabung ansehen. Rund 5 bis 10 Prozent der Bevölkerung zählt zu diesen außergewöhnlichen Menschen. Sicher hat man es im Leben damit nicht unbedingt leicht, weil man häufig einer Reizüberflutung ausgesetzt ist. Aufgrund einer speziellen Disposition des Nervensystems, ist man wesentlich empfänglicher für unterschiedliche Reize. Die Hochsensibilität kann somit Segen und Fluch gleichermaßen sein. Mit den vorgestellten Büchern zum Thema Hochsensibilität, kann man aber lernen, besser damit umzugehen, und sie zu seinem Vorteil zu nutzen.

Wenn die Haut zu dünn ist: Hochsensibilität – vom Manko zum Plus

Viele Menschen sehen ihre Hochsensibilität als große Belastung im Alltag an. Häufig werden sie von anderen auch schnell missverstanden und als viel zu empfindlich bezeichnet. Mit Hilfe dieses Buchen lernen sich Hochsensible besser kennen und verstehen, warum sie anders als andere sind. Die typischen Hindernisse im privaten und beruflichen Umfeld werden entlarvt und praktische Lösungsansätze aufgezeigt. Anhand eines ausführlichen Selbsttests kann man überprüfen, ob man tatsächlich von Hochsensibilität betroffen ist. Oftmals sind Betroffene erleichtert, dass sie endlich eine Erklärung für ihr Anderssein haben und merken, dass sie damit nicht alleine dastehen. Der Leser wird dazu ermutigt, seine Sensibilität nicht zu unterdrücken und sich der gängigen Norm anzupassen. Vielmehr sollte man einen ständigen Kräfteverlust vermeiden, lernen sich abzugrenzen und sein Selbstwertgefühl zu steigern.

BDie Berufung für Hochsensible: Die Gratwanderung zwischen Genialität und Zusammenbruch

Hochsensible Menschen sind sehr intuitiv und wissen genau, dass sie besondere Fähigkeiten haben. Doch dieses Wissen alleine reicht nicht aus, man muss diese Talente auch richtig nutzen können. Den Anforderungen auf dem heutigen Arbeitsmarkt sind sie oftmals nicht gewachsen und suchen deshalb verzweifelt nach der richtigen Stelle in der Berufswelt. Möglicherweise kann dieser Ratgeber bei dieser Suche helfen. Mit ein wenig Übung können auch Hochsensible von einem erfüllenden Beruf profitieren. Da der Autor selbst davon betroffen ist, hat er ein spezielles psychologisches Konzept entwickelt. Er teilt die Persönlichkeit in verschiedene Ichs auf und bezieht auch philosophische und spirituelle Aspekte mit ein. So gelangt der Leser zur Selbsterkenntnis und kann sich sein Verhalten besser erklären und daraus sogar Kapital schlagen.

Die Ordnung der Schmetterlinge: Hochsensibilität? Ein etwas anderer Zugang

Wenn jeder das tun würde, was sein Herz ihm sagt, wäre die Welt vermutlich eine ganz andere. Die Realität sieht aber leider ganz anders aus, denn fast jeder versucht, bestimmte Erwartungen zu erfüllen. Coco hat aufgrund ihrer Hochsensibilität schon allerlei schlechte Erfahrungen machen müssen. Durch eine geheimnisvolle Katze, gelangt sie an einen Ort, an dem sie zum ersten Mal im Leben ganz sie selbst sein darf. Im Unterschied zu anderen Ratgebern zu diesem Thema, findet sich der Leser hier in einer kurzweiligen Geschichte wieder. Auf diese Weise verknüpft der Autor in diesem wunderschönen Buch einen hohen Informationsgehalt mit viel Spannung und bester Unterhaltung. Er erfährt von den alltäglichen Schwierigkeiten aber auch von den unendlichen Chancen, die sich durch die Hochsensibilität ergeben.

Hochsensibel: Was tun? Der innere Kompass zu Wohlbefinden und Glück

Einige Menschen nehmen einfach mehr wahr als andere. Sie sind sensibler für zwischenmenschliche Dinge und können komplexe Zusammenhänge intuitiv verstehen. Allerdings sind sie von der Hektik des Alltags und vom täglichen Lärm schnell überfordert und gelangen an ihre Grenzen. Grund hierfür ist eine spezielle Art der Sinneswahrnehmung, die man mit in die Wiege gelegt bekommt. Die Therapeutin spricht aus eigener Erfahrung und gibt Betroffenen wichtige Übungen und Tipps an die Hand. So lassen sich die Hürden des Alltags wesentlich leichter meistern, und man kann sein volles Potenzial entfalten. Für viele Leser wird dieses einfühlsame und tiefgründige Buch über Hochsensibilität sicher zur Offenbarung werden und das Leben grundlegend verändern. Es eröffnet ganz neue Perspektiven für die weitere Gestaltung des Lebenswegs.

Fachbuch Hochsensibilität: Worauf es in der Begleitung Hochsensibler ankommt

Fachbuch Hochsensibilität: Worauf es in der Begleitung Hochsensibler ankommt
VonBöttcher, Jutta (Herausgeber), Böttcher, Jutta (Autor), Wandel, Andrea (Autor), Schneider, Christian (Autor), Görlitz, Sabrina (Autor), Rex-Najuch, Mechthild (Autor), Seitz, Dr. med. Bernd (Autor)

Hochsensibilität geht nicht nur die Betroffenen selbst etwas an, auch Mitmenschen aus dem Umfeld werden zwangsläufig damit konfrontiert. All diese Personen bekommen mit diesem Buch einen Leitfaden für die Bewältigung dieses psychologischen Phänomens an die Hand. Aus verschiedenen Perspektiven wird das Thema Hochsensibilität beleuchtet und von sechs Experten erörtert. Die Autoren gehen auf die unterschiedlichen Facetten ein. Die hochsensiblen Persönlichkeiten finden auf diese Weise den optimalen Platz in der Gesellschaft und können besser verstanden werden. Die Lektüre richtet sich in erster Linie an Begleiter, die sich fachlich mit Hochsensiblen auseinandersetzen müssen. Das bereichernde Buch vermittelt nicht nur fundiertes Fachwissen, sondern hält auch diverse Schaubilder parat und informiert über verschiedene Herangehensweisen.

Die hilfreichsten Bücher zu Hochsensibilität, für hochsensible Menschen und Angehörige
Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?

Kommentar verfassen