Die besten Bücher zur Nachhaltigkeit und nachhaltigem Leben

In der modernen Industriegesellschaft ist fehlende Nachhaltigkeit leider zu einem großen Problem geworden. Während die früheren traditionellen Lebensweisen einen gewissen Schutz des empfindlichen Ökosystems implizierten, ist dies heute nicht mehr selbstverständlich. Aus diesem Grund sollten wir im Alltag wieder verstärkt auf Nachhaltigkeit achten und unseren Lebensstil entsprechend anpassen. Wie das gelingt, welche Initiativen es gibt und wie sich Bestrebungen miteinander kombinieren lassen, zeigen unsere Empfehlungen zu Literatur zur Nachhaltigkeit. Somit kann jeder durch sein Handeln einen kleinen Beitrag zum Erhalt der natürlichen Ressourcen beitragen. So könnte man beim Einkauf auf verpackungsarme Produkte umsteigen und wiederverwendbare Taschen benutzen. Bei der Ernährung könnte man saisonale Produkte bevorzugen und häufiger auf Fleisch verzichten. Wichtig sind natürlich auch eine ordentliche Mülltrennung, das Energiesparen und die geringe Nutzung des Autos. Die nachfolgenden empfohlenen Bücher zum Thema Nachhaltigkeit zeigen, wie man in die Zukunft starten kann.

Und jetzt retten wir die Welt: Wie du die Veränderung wirst, die du dir wünschst

Und jetzt retten wir die Welt: Wie du die Veränderung wirst, die du dir wünschst
VonRohde, Marek (Autor), Koglin, Ilona (Autor)

Um ein positives Lebensgefühl zu haben, beschäftigen sich immer mehr Menschen mit dem Thema Nachhaltigkeit. Es ist eigentlich kein großer Aufwand, dieses Vorhaben im Alltag erfolgreich umzusetzen. Die beiden Autoren haben sich intensiv damit auseinander gesetzt und geben den Lesern hilfreiche Tipps und Ideen. Das Buch beginnt mit der Ernährung, schneidet das Reisen und den Kosmetikkonsum an und beschäftigt sich auch mit nachhaltigem Wohnen. Der sympathisch geschriebene Ratgeber ist besonders inspirierend, motivierend und darüber hinaus auch sehr ansprechend gestaltet. Passend zum Buch gibt es auch eine Internetseite, auf der man sein Wissen noch weiter vertiefen kann. Beim Lesen wird man seine Einstellungen und sein Verhalten garantiert kritisch hinterfragen. Anschließend kann man die vorgestellten Lösungsansätze auf das eigene Leben anwenden.

Plastiksparbuch: Plastik vermeiden im Alltag – mehr als 300 Ideen und Rezepte für ein
Leben ohne Plastik

Zu den schlimmsten Umweltsünden gehören die vielen Millionen Tonnen Plastikmüll. Dabei wäre es eigentlich so einfach, Plastik im Alltag zu vermeiden. Das Plastiksparbuch informiert über alle wichtigen Fakten und die Probleme, die der Kunststoff tatsächlich mit sich bringt. Insgesamt 300 Anleitungen motivieren zum Umdenken und zum sinnvollen Sparen von Plastik in der heutigen Zeit. Es gibt zahlreiche alternative Materialien, die auch biologisch abbaubar sind, so dass die Verwendung von Plastik in vielen Fällen vermieden werden kann. Nicht nur die Umwelt wird durch zahlreiche Inhaltsstoffe belastet, sondern sie stellen auch durchaus eine Gesundheitsgefährdung dar. Immer mehr Menschen engagieren sich für die Vermeidung von Kunststoffen. In der Tat kann das Plastiksparen sogar Spaß machen, wie die Autoren dieses Ratgebers beweisen.

Nachhaltig leben für Einsteiger: Schritt für Schritt den Unterschied machen

Wer sich für einen umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstil entscheidet, muss sich zunächst viele Fragen stellen. Vielen ist gar nicht bewusst, wie sehr ein Flug in den Urlaub der Umwelt schadet oder warum der Kurzwaschgang tatsächlich schädlicher ist als das normale Waschprogramm. Ein Umweltaktivist erklärt, wie jeder mit wenig Aufwand in der Welt eine kleine Veränderung bewirken kann. Neben Ökostrom werden auch die Themen Bekleidung, Ernährung, Geldanlage und grüne Unternehmen behandelt. Das Buch liefert nicht nur die wichtigsten Informationen über Klimaschutz und Nachhaltigkeit, sondern gibt auch wertvolle Tipps für einen umweltfreundlicheres Leben. Der Autor zeigt auch die Hürden auf, mit den man sich beim Einstieg konfrontiert sehen kann. Wenn man einmal die Gründe für mehr Nachhaltigkeit begriffen hat, kann
man mit gutem Beispiel vorangehen.

Die Entdeckung der Nachhaltigkeit: Kulturgeschichte eines Begriffs

Nachhaltigkeit ist derzeit in aller Munde, doch nicht jeder kann sich unter diesem Begriff wirklich etwas vorstellen. Im deutschen Forstwesen wurde er bereits vor rund 250 Jahren zum wichtigen Leitbegriff. Im Prinzip ist Nachhaltigkeit die Verpflichtung, die natürlichen Ressourcen auch für die nachfolgenden Generationen zu schützen und aufrechtzuerhalten. Das Dreieck der Nachhaltigkeit setzt sich aus dem ökologischen Gleichgewicht, der sozialen Gerechtigkeit und der ökonomischen Sicherheit zusammen. Doch bereits im Sonnengesang des Franz von Assisi oder bei den großen Philosophen Griechenlands sind entsprechende Ansätze zu finden. Das überzeugende Buch ist sehr gut lesbar geschrieben und befasst sich mit dem Notwendigsten zu diesem Thema. Der Leser begibt sich auf eine spannende Reise durch die Geschichte des Nachhaltigkeitsdenken.

Die besten Bücher zur Nachhaltigkeit und nachhaltigem Leben
Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?

Kommentar verfassen